Home
Wir über uns
En Francais
Veranstaltungen
Kulturreihe Takussan
Satzung
Projekte
Der Senegal
Infothek
Impressum

Home

AGSI LEEN CI JAMM!

Willkommen! Welcome! Bienvenue!
 


 
Association des Ressortissants Sénégalais de Freiburg i. Br. e.V.


 

Herzlich Willkommen auf den Webseiten des A.R.S.F. e.V.!

Im Vordergrund unserer Arbeit  steht die Förderung der Gemeinschaft und sozialen Integration der Senegalesen in Freiburg i.Br. und Umgebung.

Von uns organisierte kulturelle Veranstaltungen und die Teilnahme an multikulturellen Events tragen dazu bei, die Vielfalt der senegalesischen Kultur zu etablieren.

Somit wird das „Fremde“ zu „Altbekanntem“, das zu Freundschaft und Verständigung der in der Bundesrepublik Deutschland lebenden Menschen führt. Außerdem trägt es dazu bei, dass negative Bild Afrikas zu neutralisieren.

Eine Kooperation mit anderen senegalesischen und afrikanischen Vereinen, sowie die Realisierung von Hilfsprojekten im Senegal zählt zu unseren Aufgaben.

Auf den folgenden Webseiten finden Sie mehr Informationen über uns und unsere Arbeit.


 

 

En Francais

 

Mehr Infos auf
Deutsch

  

                                          

 

Aktuelles:

 

ARSF e.V. in Kooperation mit dem Kommunalen Kino:

Mittwoch, 23.11.2016, 19:30 Uhr im Kommunalen Kino Freiburg

Film und Lesung mit der senegalesischen Schriftstellerin Ken Bugul

Film: Ken Bugul - Personne n'en veut

 

 

Ken Bugul wird als eine der hervorragendsten senegalesischen SchriftstellerInnen der französischsprachigen Literatur der letzten Jahrzehnte betrachtet. Eigenwillig verwebt sie das Französische mit den Rhythmen und Ausdrucksweisen ihrer Muttersprache Wolof. Seit mehr als 30 Jahren komponiert Ken Bugul mit ihren Romanen ein Bild ihres Lebens als Frau, wobei sie Liebesgeschichten immer mit den sozialen und politischen Beziehungen zwischen ihrem Kontinent und dem Westen verbindet. Obwohl sie zahlreiche internationale Preise gewonnen hat, ist sie im deutschsprachigen Raum nur durch ihr Debüt Die Nacht des Baobab (Unionsverlag, 2003, übersetzt von Inge M. Artl) bekannt. Ken Bugul wird um 21 Uhr aus Riwan oder der Sandweg (AfricAvenir, 2016, übersetzt von Jutta Himmelreich) lesen. Moderieren wird die Freiburger Übersetzerin Beate Thill, die deutsche Übersetzung vorlesen wird Sigrid Weber.

Davor läuft um 19:30 Uhr der Film Ken Bugul - Personne n'en veut. Die Filmemacherin Silvia Voser führt uns mit Feingefühl in das bewegte Leben der Schriftstellerin. Sie lässt eine mutige und verletzliche Ken Bugul selber zu Wort kommen, und evoziert das Leben einer Künstlerin, deren Werk uns zu einem neuen Blick auf eine Welt voller komplexer Beziehungen verhilft. Ein seltenes und kunstvolles Regiedebüt.

Senegal 2015 / OmU / 62 Min. / Regie: Silvia Voser

Veranstaltungskooperation: Kommunales Kino, Centre Culturel Français, informationszentrum 3. Welt (iz3w) und senegalesischer Verein Association des Ressortissants Sénégalais de Freiburg e. V. (ARSF). Mit Unterstützung von EZEF - Evangelisches Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit und Literaturbüro Freiburg

Mi, 23.11., 19:30 Uhr (Film), 21 Uhr (Lesung) | Alter Wiehrebahnhof, Kinosaal | Eintritt: Film und Lesung 8/6 Euro | Vorbestellungen unter www.koki-freiburg.de oder Vorbestellungs-AB: 45 98 00 -22


 

............................................................................................................................................................................................................................